Startseite

Kontakt

Notruf

 

 

 

 

 

 

 

 

Generalversammlung

 

PNP-Bericht von der Jahrshauptversammlung vom 23. Juli 2021 von Franz Graber

Lukas Funke ist neuer Vorstand der Feuerwehr – Mitglieder verabschiedet
 
Peterskirchen. Die Feuerwehr hat einen neuen Vorstand: Lukas Funke tritt die Nachfolge von Konrad Stinglhammer an. Neben den Neuwahlen stand bei der Versammlung der Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre im Mittelpunkt.

391 Übungs- und Einsatzstunden
Bei fast allen Vereinsveranstaltungen fielen die Berichte kürzer aus als in den Jahren vor Corona. Wie gewohnt trug Schriftführer Helmut Haas den umfangreichsten Bericht der Versammlung vor. Er gab den Mitgliederstand mit 205 an, davon 50 Frauen. Hiervon reihen sich 58 Mitglieder (elf Frauen) in den Bereich aktive Mitglieder und zehn (vier Frauen) in die Jugendfeuerwehr ein. Weiter sind neun Ehrenmitglieder und 15 passive Mitglieder zu nennen.
Auf die sieben Einsätze ging später Kommandant Manuel Riepl ein. Zwei Fortbildungen und vier Übungen wurden absolviert, insgesamt 391 Einsatz- und Übungsstunden geleistet. Neben der Jahreshauptversammlung im Januar 2020 und den Theateraufführungen im Februar gab es zwei weitere gesellschaftliche Veranstaltungen: den Empfang von Pfarrer Max Weigl und eine Vorstandssitzung. Drei Neuzugänge wurden registriert: Lucy Brandl und Fabian Aigner zur Jugendfeuerwehr und Till Roenneberg als förderndes Mitglied.

Kassierin Andrea Weber gab einen Überblick über die Finanzen. Der Kassenprüfungsbericht von Franz Erras fiel positiv aus.

Kommandant Manuel Riepl berichtete über die Schwierigkeiten und Einschränkungen bei den Aktivitäten durch die Hygieneregeln. Im Jahr 2020 waren sieben Einsätze, davon drei Brände und vier technische Hilfeleistungen zu bewältigen. Zu den Ausbildungen und Übungen zählten die Schulung für Tragkraftspritzen, Fahrsicherheitstraining und ein Motorsägenkurs in Baumgarten. Da es dieses Jahr keinen Übungsplan gibt, stellte Riepl eine Funkübung im August, die Großfunkübung im Oktober in Peterskirchen, ein Motorsägenkurs im Winter 2021 und zwei MTA-Kurse im Herbst 2021 in Aussicht.
Riepls Aufgabe war es auch, verdiente Mitglieder in den Ruhestand zu verabschieden. Laut Gesetz, so der Kommandant, seien Mitglieder mit 65 Jahren aus dem aktiven Dienst zu verabschieden. Dies trifft in diesem Jahr auf Max Hausruckinger zu, der 48 Jahre lang aktiven Dienst geleistet hat.
Für das zweite Halbjahr 2021 sei, nach den Worten des Kommandanten, die Befüllung der Sandsäcke geplant, und das Feuerwehrfahrzeug werde mit einem neuen Navigationsgerät ausgerüstet.
Seinen letzten Bericht als Vorstand trug Konrad Stinglhammer vor. Außer der Theateraufführung im Februar 2020 habe es keine besonderen Veranstaltungen gegeben. Er richtete seinen Dank an alle, die trotz Corona zu einem erfolgreichen Jahr beigetragen hätten.

Das Ergebnis der Wahlen: 1. Kommandant Manuel Riepl, 2. Kommandant Michael Erras, 1. Vorstand Lukas Funke, 2. Vorstand Konrad Stinglhammer, 1. Kassier Andrea Weber, 2. Kassier Thomas Lindlbauer, 1. Jugendwart Christian Kantner, 2. Jugendwart Christina Maschke, Schriftführer Helmut Haas, Beisitzer Michael Edmeier, Christian Schachtner, Rechnungsprüfer Franz Erras und Thomas Stinglhammer.

Der neue Vorstand nahm anschließend die Verabschiedung des bisherigen Vizes Max Hausruckinger vor, der dieses Amt neun Jahre bekleidet hatte. Als Stammtisch-Wirt und Seniorenbeauftragter wurde Manfred Macht nach zwölf Jahren verabschiedet.

Hanner: Lob für die Vereinsführung
Bürgermeister Stefan Hanner hob die Wichtigkeit der Übungen der Aktiven hervor. Lob gab es für die Vereinsführung. Sein besonderer Dank galt dem scheidenden Vorstand, der den Verein fast zwei Jahrzehnte geführt habe.
Kreisbrandmeister Max Kirschner ging besonders auf die Corona-Beschränkungen, insbesondere bei den Übungen sowie die Hochwasserkatastrophe ein. Er erinnerte dabei an Simbach und was in solchen Situationen und Einsätzen alles von den Freiwilligen geleistet werde.

Der neue Vorstand Lukas Funke gab zum Abschluss der Versammlung bekannt, dass man für die Fahnenweihe 2025 einen Festausschuss bilden möchte. Vorgeschlagen wurden: Josef Birkl, Max Hausruckinger, Alois Ortmeier, Thomas Stinglhammer und Elias Zagler.

 

Seniorenbeauftragter Manfred Macht und 2. Vorstand Max Hausruckinger wurden aus der Vorstandschaft verabschiedet.

Unter neuer Vereinsführung geht die FFW Peterskirchen in die nächsten Jahre: (vorne v. links) 2. Kassier Thomas Lindlbauer, Beisitzer Michael Edmeier, Gerätewart Christian Schachtner, 2. Vorstand Konrad Stinglhammer, 1. Vorstand Lukas Funke, Gerätewart Edward Graf, 1. Kommandant Manuel Riepl, KBM Max Kirschner, Bürgermeister Stefan Hanner; (hinten v. links) Kassierin Andrea Weber, Schriftführer Helmut Haas, Jugendwart Christian Kantner und 2. Kommandant Michael Erras. −Fotos: Graber


nach oben

 

Zurück